The Wind Horse Stables

Hier können Mitglieder aus dem AMPF, das ja gelöscht werden soll, einen Thread erstellen, wo sie alte Fotostories u.ä. rüberkopieren können, die sie retten wollen

Moderator: Okandada-Ranch

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Do Dez 20, 2018 4:51 pm

So, ich mache mich auch mal daran meine alten Fotostorys zu retten.


Den meisten dürfte mein Thread ja bekannt sein, für alle die ihn noch nicht kennen, bei den Wind Horse Stables handelt sich um eine kleine Ranch mit Westernpferden, Ponys und diversen anderen Rassen die hier ihr Leben auf unseren großen Weiden genießen dürfen. Die meisten Custs sind von mir selber angefertigt worden.

Anfangen will ich mit einer Story aus dem Sommer 2017:

Vor nicht allzulanger Zeit entdeckte Sarah im Internet einen hübschen, reinrassigen Appaloosahengst, welcher zum Verkauf stand. Da er nicht allzu weit entfernt stand, schaute Sarah ihn sich mal an. Der Fuchsappy gefiel ihr auf den ersten Blick, er war ruhig und von freundlichem Gemüt. Sie musste nicht lange überlegen und so zog "Mephisto" auf unseren Hof. Nachdem der Hengst sich eingelebt hatte und auch schon einige Male von den Mädchen geritten worden war, gestattete Sarah ihnen, mit Mephisto auszureiten.

(Edit: Da die Formulierung etwas irreführend zu sein scheint: Mephisto wurde von mir gecustet und repaintet, das er gekauft wurde ist nur für die Story so :) )

Sie überquerten zu erst die Sandhügel:

Bild

Bild

Nachdem sie einige Zeit geritten waren, legten die zwei Mädchen und ihre Appys eine kurze Rast ein. Das Seeufer bot sich dafür an, also wurden die Pferde festgebunden und eine kurze Pause eingelegt!

Bild

Bild

Bild

Bild
So, ich hoffe die Fotostory hat euch gefallen :) !

Benutzeravatar
luckenbachranch
Site Admin
Beiträge: 5693
Registriert: Mo Dez 01, 2014 12:41 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon luckenbachranch » Do Dez 20, 2018 5:10 pm

Total schlön ! Was für ein geniiales Gelände!

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Do Dez 20, 2018 5:12 pm

Danke!

Das Gelände ist wirklich super, das ist eine ehemalige Kiesgrube die mittlerweile für Fußgänger freigegeben wurde, da kann man immer tolle Fotoplätze finden. Leider ist sie recht weit entfernt und nur mit dem Auto erreichbar :(

Benutzeravatar
luckenbachranch
Site Admin
Beiträge: 5693
Registriert: Mo Dez 01, 2014 12:41 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon luckenbachranch » Do Dez 20, 2018 5:16 pm

Sowas haben wir hier auch, aber auch 1 1/ 2 stf fahrt m bus und Bahn. Ich lösch das doppelte Thema mal, ok? am anfang muss ich die immer v Hand freischalten und dann denken die User es hatte nicht geklappt

Benutzeravatar
SuE
Beiträge: 2335
Registriert: Di Sep 20, 2016 6:06 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon SuE » Do Dez 20, 2018 5:48 pm

Eine schöne Geschichte mit schönen Bildern an einem tollem Ort :)

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Do Dez 20, 2018 6:00 pm

luckenbachranch hat geschrieben:Sowas haben wir hier auch, aber auch 1 1/ 2 stf fahrt m bus und Bahn. Ich lösch das doppelte Themma mal, ok? am anfang muss ich die immer v Hand freischalten und dann denken die User es hatte nicht geklapot



Bei mir ist es nur eine halbe Stunde Autofahrt aber da muss man halt trotzdem noch einen ganzen Vormittag einplanen...

Danke fürs löschen des doppelten Themas :) .

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Beiträge: 935
Registriert: Mi Feb 24, 2016 11:22 am
Wohnort: grüner Ruhrpott

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Okandada-Ranch » Do Dez 20, 2018 10:27 pm

Ja seufz, das waren noch Zeiten, als wir "unsere" Kiesgrube hatten. Die war zwar nur mit dem Auto zu erreichen, aber dafür total vielseitiges Gelände. Jetzt ist da alles gesperrt oder unbegehbar mit 30 cm tiefem Schlamm.
Super schöne Fotos, sowas lohnt sich echt zu retten.
Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was Du möchtest (Fr. v. Schiller)

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Fr Dez 21, 2018 11:37 am

Vielen Dank!

Meine Kiesgrube ist ja zum Glück frei zugänglich...

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Sa Dez 22, 2018 8:36 pm

Als nächstes was aus dem Winter 2017:

Vor etwa zwei Wochen lag bei uns Schnee und ich habe die Chance genutzt um eine kleine Fototour zu unternehmen.
Da Schnee ja auch gut zu Weihnachten passt, wird die Story jetzt einfach mein Beitrag zu Weihnachten werden!

Oh, ich sollte dringend Mal Winterkleidung für meine Reiterpuppen nähen :lol: .

Endlich fiel auch mal Schnee bei uns. Nachdem Sarah die Stallarbeit erledigt hatte, sattelte und trenste sie ihren gutmütigen Appyhengst Mephisto. Sie wählte den Weg ins Feld. Dabei würde sie auch an der großen Winterweide vorbeikommen, auf der ihre beiden Mongolenpony-Stuten stehen.
Mephisto erfreute sich sichtlich an den Schnee. Prustend scharrte er mit seinen Hufen und steckte seine Nase in den Schnee. Sarah lachte während sie dem lebensfrohen Tier bei seiner Untersuchung des Bodenbelags zuschaute. Dann ging es auch schon los.

Bild

Bild

Bild

Bald schon waren sie an der Winterweide angekommen. Sarah parierte Mephisto durch und stieg ab um die Mongolenponys in Ruhe beim Weidegang zu beobachten.

Bild

Bild

Bild

Die Stuten trotteten nebeneinander her durch den Schnee...

Bild

Bild

Bild

...bis Mika anfing zu scharren und sich dann schwungvoll in den Schnee schmiss. Schnauben wälzte sie sich ausgiebig.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann sprang sie wieder auf und schüttelte sich ausgiebig. Smyrcie, der Sarah begleitete, fand das äußerst interessant und musste erst mal gucken gehen.

Bild

Bild

Bild

Sarah rief den neugierigen Border Collie zurück und leinte ihn sicherheitshalber an, bevor er noch einmal in seiner Neugierte um die Pferde herumhüpfen konnte. Danach zückte sie ihre Kamera und machte noch einige Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da sie aber Aufgrund akutem Winterkleidungsmangel mittlerweile schon ziemlich fror, machte sie sich auf den Rückweg.

So, ich hoffe es hat euch gefallen und ihr seit nicht in der Bilderflut ertrunken :) .

LG,
Bonny

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Sa Dez 22, 2018 8:38 pm

So gerade eben ist mein Kutuyah-Resin fertig geworden.

Ich präsentiere:


Ein Modellpferdus-Resinus-Nicht-Mehr-Repaintet-Werden-Muss (ein Artverwandter des Modellpferdus-Resinus-Noch-Repaintet-Werden-Muss)
vom Typ "Haarmonster":


Die Gute ist ein Yakute-Pony, eine Sibirische Ponyrasse und trägt den Unaussprechbaren Namen "подсолнечник". In unserer Schrift würde das (in etwa) " Podsolneshnik " heißen, deshalb werde ich das auch immer so schreiben, da hier nur wenige die kyrillische Schrift lesen können dürften.
Der Name ist natürlich russisch (ist ja auch ein Russisches Pony :wink: ) und bedeutet Sonnenblume.

Sie ist, wie man unschwer erkennen kann ein Braunfalbe geworden mit den typischen Wildpferdemerkmalen wie Aalstrich, Schulterkreuz und Zebrastreifen an den Beinen.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Sa Dez 22, 2018 8:39 pm

Nachdem die niedliche Ponystute sich einige Tage eingewöhnt hatte, fing Sarah an sie zu reiten. Erst nur in der Halle und auf dem Platz, nachdem Podsolneshnik sich dort sehr gut benahm und sich immer gut händeln ließ, jedoch auch im Gelände.

Die Sonne schien und ein leichter Wind zerzauste Mähne und Schweif des Yakute-Ponys. Podsolneshnik schnaubte vergnügt und ging in einem flotten Schritt durchs Gelände. Sarah wählte den Weg hinein in ein kleines Wäldchen. Doch zuerst musste sie dem Kiesweg einige Zeit folgen.

Bild

Bild

Bild

Da die Sonne so schön schien saß Sarah schließlich ab, griff nach ihrer Kamera und schoss einige Fotos. Die Stute zeigte sich dabei von ihrer besten Seite und blieb brav stehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann endlich kam das kleine Wäldchen in Sicht. Kaum waren sie vom Schotterweg runter und auf weichem Wiesenboden trabte Sarah Podsolneshnik schon an. Die Stute schnaubte vergnügt und trabte mit bequemen Gängen voran. Am Ende legten sie noch eine kurze Galoppstrecke ein, bevor es im Gemütlichen Schritt wieder in Richtung Heimat ging.
Als die Bäume sich zu lichten begannen und das Wäldchen bald endete stieg Sarah erneut ab um das Pony noch einmal zu Fotografieren. Sie ist aber auch Fotogen!

Bild

Bild

Bild

Bild

Schließlich kamen sie zufrieden wieder am Hof an. Podsolneshnik hat sich wirklich gut gemacht in den zehn Tagen, die sie nun schon hier ist. Sarah fasste den Entschluss, sie zukünftig auch im Reitunterricht einzusetzen, da die Stute wirklich brav, gutmütig und leicht zu reiten ist.



Ich hoffe euch hat die kleine Fotostory gefallen!
Man verzeihe mir, dass einige Bilder nicht ganz scharf sind- ich kämpfe noch etwas mit meiner neuen Kamera :wink: .
Übrigens habe ich einige Bilder im vorherigen Post von Podsolneshnik ausgetauscht - immerhin die Indoorbilder klappen schon :lol: .


LG,
Bonny

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Sa Dez 22, 2018 8:40 pm

Am Montag hatte ich es endlich wieder in die Kiesgrube geschafft. Zwar bin ich im Moment aufgrund meiner Vorabiklausuren meist mit lernen beschäftigt, aber eine kleine Story musste ich dennoch schreiben.

Weder Sarah noch ihre Tochter Kessi machten sich etwas aus Karneval, sodass sie, nicht wie viele andere auf Feiern gingen oder den Rosenmontagszug besuchten, sondern sich viel lieber um ihre Pferde kümmerten. So kam es, dass beide um etwa die selbe Zeit einen Ausritt in die Kiesgrube unternahmen, Sarah auf Podsolneshnik und Kessi auf Vanilla mit ihrem Fohlen Cinnamon bei Fuß (Äääh, eigentlich wollte ich noch Halfter und Stick für das Kleine einpacken... eigentlich... :lol: ). Das Wetter war einigermaßen schön, an und an kam auch die Sonne raus, sodass Cinnamon voller Lebensenergie herumtollte. Kessi erfreute sich an dem lebhaften Kleinen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch Sarah ritt über die Sandhügel, nur in die andere Richtung. Podsolneshnik blühte bei der Kälte richtig auf und hatte einen starken Vorwärtsdrang, ließ sich aber immer noch gut händeln.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mittlerweile war Kessi am See angekommen. Vanilla lief sofort in das kühle Nass, auch Cinnamon traute sich kurz rein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Schließlich kam ihr eine vertraute Gestalt entgegen. Sarah gesellte sich zu ihrer Tochter und ließ Podsolneshnik kurz mit in den See, bevor sie zusammen wieder herausritten, schließlich sollte Cinnamon nicht allzulange im Wasser bleiben, das Fohlen war einfach noch empfindlicher als die ausgewachsenen Pferde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sie ritten nun über eine weitläufige Sandebene auf der vereinzelt einige Bäumchen wuchsen. Plötzlich rutschte Sarahs Pony weg und mit den Hinterbeinen in eine kleine Grube im Sand. Sarah wäre beinahe hinten aus dem Sattel gefallen, fing sich aber zum Glück noch rechtzeitig.

Bild

Nachdem sie sich überzeugt hatte, das der Stute nichts passiert war, ging es weiter. Doch allzuweit kamen sie nicht mehr, denn dunkle Wolken zogen auf und ein Gewitter näherte sich. Also drehten sie wieder um und ritten auf schnellstem Wege nach Hause, keine Sekunde zu früh, denn kaum als sie ankame, fing es an zu hageln.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Pferde wurden fertiggemacht, bekamen erst einmal eine Abschwitzdecke drauf und wurden als sie kühl genug waren wieder auf die Weide entlassen, wo Vanilla sich erst mal in den Dreck schmiss und sich ordentlich "panierte", bis sie eher einem Schecken als einem Schimmel glich.




So, ich hoffe die Story hat euch gefallen und ihr seit nicht in Bildern ertrunken :) .





So, das wars erst mal für heute :) !

Benutzeravatar
luckenbachranch
Site Admin
Beiträge: 5693
Registriert: Mo Dez 01, 2014 12:41 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon luckenbachranch » Sa Dez 22, 2018 8:43 pm

genial. Das Yakut pony ist megasüss! erinnert mich etwas an das 1:6 er nur in schön :D das mold könbte mir auch noch gefallen, aber Resins sammrl ich ja nicht mehr

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » Sa Dez 22, 2018 8:46 pm

Danke!
Das Resin liebe ich auch total, die guckt so lieb :lol:

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:33 am

Ich war vor etwa einer Woche noch einmal mit Podsolneshnik draußen im Feld -das Pony ist einfach zu fotogen!

Leider hatte sie nach dem Transport auf einer Seite eine ziemliche Sturmfrisur :lol:

Sarah beschloss- dem klaten Wetter zum Trotz- doch eine Runde auszureiten. Es war zwar eisig kalt, jedoch schien die Sonne und das konnte sie sich einfach nicht entgehen lassen. Prustend und schnaubend zottelte Podni im fleißigen Schritt über den Feldweg. Die Stute blühte bei der Kälte richtig auf und war voller Lebensfreude.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sarah verließ nach einiger Zeit den Feldweg und ritt über eine Wiese, deren Grashalme starr gefrohren waren und leise unter Podnis Hufen knirschten. Das Pony steckte kurz die Nase ins Gras, empfand den kalten Snack aber als nicht allzu appetietlich und ging zügig weiter.

Bild

Bild

Bild

Bild


So, ich hoffe euch gefallen die Bilder!

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:34 am

Vor einigen Tagen beschlossen Sarah und Björn das schöne Wetter zu nutzen und einen Tagesritt zu zweit zu reiten. Die Wahl fiel dabei auf Connemaramix Bianca und Warmblut Treasure, beide ware noch relativ neu auf unserem Hof. Bianca kam aus Reken auf die Wind Horse Stables und Treasure kam auf England aus der Zucht Copperfox.
Beide hatten sich bereits als zuverlässige Geländepferde erwiesen, welche jedoch auch gerne mal ein schnelleres Tempo an den Tag legen konnten.
Am Morgen packte Sarah eine Picknickdecke ein und nahm etwas zu essen mit.
Dann wurden die beiden Pferde auch schon fertiggemacht. Bianca trägt dabei den neuen Sattel von @Gut Goldbach, der auch aus Reken mitkam, Treasure trägt Podnis Sattel da dieser der einzige ist der dem Riesentier passt :lol: .

Dann ging es auch schon los. Weder Sarah noch Björn wussten genau wo sie hinreiten wollten, also erkundeten sie einfach etwas die Gegend. Sarah entdeckte schnell einen Pfad, der in den Angrenzenden Wald führte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vom Wald aus ritten sie einen Steinigen Hang hinauf, dort oben gab es eine prima Aussicht!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

"Lass uns doch zum Bach reiten" schlug Sarah vor. Dort angekommen mussten sie jedoch erschrocken feststellen, dass vom Bach nicht mehr viel übrig war- er war fast komplett ausgetrocknet!
Schade, der Bach war immer ein toller Fotoplatz...

Bild

Bild

Sie folgten dem ausgetrockneten Bach einige Zeit bevor sie an eine Wiese kamen. Dort hielten sie an, banden die Pferde an und begannen ein gemütliches Picknick.

Bild

Bild

Währenddessen beschäftigte Smyrcie sich mit seinem Quitsche-Hotdog, den Björn ihm mitgebracht hatte damit der Border Collie sich etwas beschäftigen konnte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach ihrem Picknick ging es auch schon weiter. Sarah und Björn ließen ihre Pferde in einem zügigen Galopp über die Wiese laufen, bevor sie sich langsam wieder in Richtung Heimat aufmachten...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




So, ich hoffe die kleine Fotostory hat euch gefallen!

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:35 am

Gerade eben brachte der gelbe Pferdetransporter einen Neuzugang vorbei.

Dieses Vollblut kam von der Tumbleweedranch zu uns und trägt mittlerweile den Namen "Armando":

Bild

Bild

Er hat einen hübschen Kopf mit tollen Augen:

Bild

Auch unterm Sattel macht er eine gute Figur!

Bild

Bild

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:35 am

Vor einigen Tagen beschlossen Björn und Sarah einen etwas längeren Ausritt mit Bianca und Treasure zu unternehmen. Letztenendes entschlossen sie sich für einen Ausritt durch die Kiesgrube.

Dort angekommen durften sie erst einmal feststellen dass die Sandberge nun eher Sandschluchten glichen - irgendetwas hatte riesige Löcher in die Hügel gerissen!

Vorsichtig bahnten sie sich einen Weg nach oben, die energievollen Pferde hingegen wollten lieber etwas rennen. Auch Smyrcie war voller Elan und kam dem Rand nach Sarahs Geschmack mehr als einmal zu nahe.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nachdem sie den beschwerlichen Weg erfolgreich gemeistert hatten ging es zum Glück auf leichteren Wegen weiter. Die Hügel waren nun einer ebenen Sandfläche gewichen auf der vereinzelt Tannen und ähnliche Nadelbäume wuchsen.

Sarah und Björn ließen nun die Zügel lockerer und gaben den Tieren das Signal zum angaloppieren.
Beide Pferde schnaubten ausgelassen und fielen sofort in einen recht schnellen Galopp.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Schließlich machten sie sich wieder auf den Heimweg. Die Pferde trotteten nun gemütlich nebeneinander her, sie waren nun deutlich gelassener.

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:36 am

So, jetzt kommt der erste Teil der Urlaubsbilder.

Sarah und Björn waren zwei Wochen lang in Österreich unterwegs, begleitet wurden sie von Smyrcie, Bianca und Treasure.

Der erste große Ausritt führte sie in eine Klamm.

Man durfte zwar die Wege nicht verlassen aber am Wegesrand gab es zum Glück genug Fotoplätze um die Modellies im Grünen abzulichten :) .

Zuerst ging es über einen recht felsigen Untergrund:

Bild

Bianca:

Bild

Treasure:

Bild

Am Wegesrand entdeckte ich dann noch eine Art Mini-Wasserfall, kann man ihn überhaupt erkennen?

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich hoffe die Bilder haben euch gefallen :) .

Bonny
Beiträge: 87
Registriert: Do Dez 20, 2018 4:11 pm

Re: The Wind Horse Stables

Beitragvon Bonny » So Dez 23, 2018 7:36 am

Der zweite Ausritt führte Björn zu einem Wasserfall während Sarah die Wälder in der Umgebung der Ferienwohnung erkundete.

Der Wasserfall war wirklich eindrucksvoll und Treasure genoss es neben dem Fluss herzugaloppieren.

Bild

Bild

Bild

Sarah hingegen galoppierte gerade mit Bianca durch den Wald. (Eigentlich ein Baumstumpf und einige Pflänzchen am Wegesrand, fots entstanden auch beim Wasserfall)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schließlich parierte Sarah ihr Pferd durch - in der Ferne war ein weiterer Reiter zu sehen. Als er näher kam stellte er sich als Björn heraus, der mittlerweile auch in den Wald abgebogen war.

Die beiden beschlossen zusammen eine kleine Pause einzulegen.

(Die Frau hinter der Kamera fand dies eine kluge Entscheidung und legte auch gleich mal eine Pause ein)

Bild

Während Sarah auf die Pferde aufpasste inspizierte Björn eine kleine Höhle am Wegrand. Aber bis auf Laub und Moos gab es dort nichts zu entdecken, also machte er sich wieder auf den Weg zurück.

Bild

Bild



So, das wars erst Mal mit meinen Urlaubsbildern, ich hoffe sie haben euch gefallen!


Zurück zu „AMPF-Archiv Ranchstories“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste